Eckdaten


Weissstorch (Ciconia ciconia)

Flugstil

 

Aktueller Bestand in der Uzner Storchenkolonie (inkl. Grynau und Giessen):

67
2
– davon 8
Weissstörche (davon)
Invalide
in Gefangenschaft aufgezogene, nicht ziehende Projektstörche
Merkmale:
Weiss mit schwarzen Schwingen, Schnabel und Beine rot, Hals im Flug gestreckt, beide Geschlechter gleich. Jungvögel sind an dunkler Schnabelspitze und fleischfarbigen Beinen zu erkennen. Das Schnabelklappern ist auf grössere Distanz hörbar.
Vogelgruppe:
Alter:
Grösse:
Gewicht:
Schreitvögel
10-12 Jahre, nicht ziehende Weissstörche meist über 20 Jahre

etwa 80-110cm (vom Scheitel bis zur Fusssohle)
Männchen im Durchschnitt 3’600g, Weibchen etwa 3’300g

Nahrung: Futter, Verhalten, Erlebnisbericht Fütterung Details
Fortpflanzung: Brutort, Gelege, Bebrütung, Nestlingsdauer Details
Zugverhalten: Störche sind Segelflieger (siehe Bild oben) Details
Rote Liste: Verletzlich Details